2007/05/29

team peru 2007

zum ersten auswaertseinsatz verschlug es TEAM PERU ins frankenjura. nachdem chamonix wegen gefaehrlicher gewitterneigung ausgefallen war und auch die sandsteinhochburg tschechien fuer die wetterlage zu weit erschien, hatten wir uns kurzfristig umentschieden und haben damit alles richtig gemacht.



























dabei entpuppte sich die reihenfolge mitdenhuehnernaufstehen, kletternbisdiefingerbrennen und nach dem ersten nachmittagsgewitter kaffeundkuchen und evtl. danach noch was klettern als die richtige taktik.
zur belohnung gabs die obligatorische forelle und tagsdrauf schaeuferle mit klos in der GUTEN EINKEHR.

neben der nicht neuen einsicht, dass das frankenjura neben seinen kulinarischen genuessen auch feinste steilkletterei zu bieten hat, kann man auch zusammefassend sagen, dass TEAM PERU zweieinhalb wochen vor der abreise hervorragend zusammen funktioniert.














hier sei schonmal auf den kommenden reiseblog hingewiesen, den ich hiermit ohne fingerueberkreuz und so verspreche. aufgrund regen interesses von auslaendischer seite wird dann auf englisch gebloggt.

Kommentare:

Mark hat gesagt…

Aufgrund regen Interesses erwarte ich den Blog auf Kölsch!

stone.d.cologne hat gesagt…

nicht IN koelsch?

Mark hat gesagt…

Op Kölsch!